E-Commerce

FINANZ-VIDEO: Clifford Bennett Marktüberblick: Ägypten auf positivem Weg

🕔2/14/2011 12:26:29 PM

Da Ägypten sich nun auf einem festen und positiven Weg Richtung Demokratie und freies Unternehmertum befindet, geht Clifford Bennett davon aus, dass sich der ägyptische Equity-Markt als guter Kauftipp herausstellen und im Laufe des Jahres vermutlich eine positive Aufwärtsbewegung erfahren wird.

Lesen Sie die komplette Artikel

FINANZ-VIDEO: Clifford Bennett Marktbericht: Mubarak zögert - Märkte ebenso

🕔2/11/2011 4:48:10 PM

Clifford Bennett ist sich im Klaren über die besorgniserregende Situation in Ägypten, behauptet allerdings dass ein Zögern am Finanzmarkt eher auf die Akzeptanz und Konsolidierung der jüngsten, hohen Gewinne zurückzuführen ist. Wenn man bedenkt, dass es auch nach der Gewinnwarnung von Cisco zu einer Überreaktion am Markt gekommen ist, erwartet Bennett keinen größeren Rückzug aus dem Aktienmarkt. Vielmehr befindet sich die globale Wirtschaft in einer enormen Expansion, die bereits an der Entwicklung der Rohstoffpreise erkennbar ist.

Lesen Sie die komplette Artikel

FINANZ-VIDEO: Clifford Bennett Marktbericht: Öl als knappes Gut

🕔2/10/2011 11:36:46 AM

Obwohl der Rohölpreis bereits unter 40 US$ fiel, bleibt die Prognose von 145 US$ für das nächste Jahr weiterhin aufrecht, sagt Clifford Bennett von Herston Economics. Der aktuelle Ölpreis basiert auf den Annahmen, dass sich der Zustand in Ägypten wieder beruhigt, in Saudi Arabien mehr Öl gefördert und sich die US-Reserven erhöhen werden. Diese Annahmen übersehen allerdings zwei wichtige Faktoren: nämlich dass sich die Anzahl der Fahrzeuge in China und Indien in diesem Jahr um mehrere Millionen erhöhen wird und dass es sich bereits jetzt abzeichnet, dass die Ölproduktion ein endgültiges Limit erreichen wird, das nicht mehr weiter steigerbar ist.

Lesen Sie die komplette Artikel

FINANZ-VIDEO: Clifford Bennett über das neue Markt-Paradigma

🕔2/9/2011 3:13:06 PM

China erhöht Zinsen, Aktienmärkte florieren und Rohstoffpreise steigen. Clifford Bennett von Herston Economics erklärt, dass es sich dabei um ein neues Paradigma handelt, das auf einem globalen, wirtschaftlichen Aufschwung beruht, der momentan von niemanden gestoppt werden kann, auch nicht von China. Herston Economics unterstreicht, dass es sich hierbei um eine wirtschaftliche Revolution handelt die von "Bottom-Up" betrieben wird und auf Individuen und Small-Business beruht, die auf der ganzen Welt verstreut sind.

Lesen Sie die komplette Artikel

FINANZ-VIDEO: Clifford Bennett Marktbericht: Ein neuer Tag in der Hausse

🕔2/8/2011 4:20:38 PM

Clifford Bennett von Herston Economics berichtet, dass die Nachrichten immer erfreulicher werden. Der US-Aktienmarkt hat sich erholt und gestärkt und das globale Wirtschaftswachstum dürfte wie erwartet ebenso wieder in die Gänge kommen. Herston Economics - einer der bekanntesten Forecaster - erwartet, dass das globale Wachstum heuer bis 5,4 Prozent erreicht. Diese Annahme setzt sich aus den folgenden Wachstumsraten zusammen: 4,3% in den USA, 2,6% in Europa und 10,7% in China.

Lesen Sie die komplette Artikel

Zara fuehrt online Shop in ganz Oesterreich, Belgien, Irland, Luxemburg und den Niederlanden ein

🕔11/3/2010 10:35:33 AM

Am 4. November 2010, plant die super-Marke Zara die Einfuehrung einer Serie von Online Shops in ganz Oesterreich, Belgien, Irland, Luxemburg und den Niederlanden. Zusaetzlich zu Frankreich, Deutschland, Portugal, Italien, Spanien und Grossbritannien, wo der online Verkauf schon seit dem 2. September verfuegbar ist.

Lesen Sie die komplette Artikel

Australischen Marktbericht der 24. April: Verstärkt wegen positiven Vierteljahresberichten

🕔4/24/2009 1:00:27 PM

Gestern erschien der australische Aktienmarkt etwas von dem Wall Street entkoppelt zu sein. Die lokalen Aktien haben sich von der schlechten Führung der US-Aktien erwehrt und haben stärkere mit Steigerungen in allen Sektoren geschlossen, da Händler ihre Aufmerksamkeit auf den lokalen Nachrichten geziehlt haben. Die Benchmark S&P/ASX200 wurde um 2% oder 74,8 Punkte höher auf 3743, während die breitere ALL ORDINARIES stieg 1,9% oder 68,6 Punkte auf 3695,8.

Lesen Sie die komplette Artikel